+49 (0)171 5476105 bhl@verstandenwerden.hamburg

Kreative Weihnachtsreden? Na kar, das geht!

 

Nüsse, Kekse, Kerzen: Drei spezielle Tipps für eine tolle Weihnachtsrede

 

Weihnachtsfeiern können wunderbar sein. Wir kommen mit dem Team, dem Verein, mit Freunden oder der Familie zusammen. Wir essen und trinken fein und haben eine gute Zeit...

Wären da nur nicht  langatmige Reden als Stimmungskiller!
Damit Ihre Weihnachtsrede ein unterhaltsames Ereignis wird, an das man sich gern erinnert, hat Karin Volbracht für Sie drei kreative Tipps zusammengestellt.

 

1. Knack die Nüsse

Der kurze Rückblick auf die wichtigsten „Meilensteine“ des vergangenen Jahres ist in der Weihnachtsrede meist sinnvoll. Doch statt lange im Geschäftsdeutsch über die größten Erfolge und Herausforderungen zu reden, nehmen Sie drei oder vier symbolische Nüsse zur Hand und beschreiben Sie, wie sie diese gemeinsam geknackt haben. Nüsse passen doch wunderbar zu Weihnachten, oder?

2. Mach Lust auf Süßes

Der Ausblick auf das kommende Jahr wird in der Weihnachtsrede auch meist nicht fehlen. Machen Sie Ihren Zuhörern ganz einfach Appetit auf die Zukunft. Die drei schönsten anstehenden Ereignisse können Sie mit Zimtsternen, Marzipankugeln oder Schokokeksen auf den Punkt bringen – und zu jedem sagen Sie einen guten Satz. Das verbreitet Frohsinn – vor allem, wenn Sie die Süßigkeiten auch gleich verteilen.

3. Versprühe Licht und Wärme

Viele Zuhörer wünschen sich bei der Weihnachtsrede selbst genannt und gelobt zu werden. Aber die Aufzählung einzelner Verdienste kann schnell fad werden. Geben Sie doch stattdessen einfach jedem Anwesenden eine Wunderkerze und sagen Sie beim Verteilen zum Beispiel: „Diese Wunderkerze ist für Veronika, weil sie in diesem Jahr unsere Webseite so schön gestaltet hat. Die nächste ist für Karl, weil er den schwierigen Kunden so warmherzig betreut hat…“ Und dann zünden sie alle gemeinsam die Wunderkerzen an – das zaubert ein Strahlen in alle Gesichter und funktioniert auch in der Familie super.

Und?! Können Sie es jetzt gar nicht mehr erwarten, Ihre Weihnachtsrede zu halten? Sicher fallen Ihnen jetzt selbst auch noch ganz andere kreative Ideen ein.

Ich bin gespannt, wie es bei Ihnen funktioniert! Ich freue mich über Ihre Mail !